Transparenzberechnungen | KPMG | AT
close
Share with your friends

Transparenzberechnungen unter MiFID II / MiFIR

Transparenzberechnungen

ESMA veröffentlicht Transparenzberechnungen für Anleihen

Verwandte Inhalte

Am 18. April 2018 hat die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ihre "MiFID II / MiFIR transitional transparency calculations (TTC) for bonds" aktualisiert. Die Durchführungsmaßnahmen der MiFID II verpflichten die nationalen Aufsichtsbehörden, Informationen in Bezug auf die Liquiditätsklassifizierung von Finanzinstrumenten zu veröffentlichen.
Die Berechnungen betreffen alle Anleihen außer Exchange Traded Commodities (ETC) und Exchange Traded Notes (ETN), da für diese eigene Berechnungen angestellt werden müssen.
In den Berechnungen werden Vor- und Nachhandelstransparenz-Schwellen durch die Determinierung der „Size specific to Instrument“ (SSTI) und „large in scale“ (LIS) Werte der verschiedenen Anleihe-Subklassen festgelegt. Durch diese Werte in den Anleihe-Subklassen ergibt sich, ob eine Vor- oder Nachhandelstransparenz-Ausnahme für eine Anleihe in Anspruch genommen werden kann.

ESMA News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden