Cyber Security | KPMG | AT
close
Share with your friends
Cyber Qualle

Cyber Security Studie 2018

Studie: Cyber Security in Österreich 2018

Die Sicherheit im Zeitalter der Digitalisierung beschäftigt Österreichs Unternehmen mehr denn je. Angriffe finden an 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag statt. Die traurige Erkenntnis: Großflächige, automatisierte Attacken sind für Cyberkriminelle immer noch erschreckend effizient. Die Gründe dafür sind die unzureichenden Cyber Security-Strategien in Österreichs Unternehmen.

Die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung spielen den Cyberkriminellen zusätzlich in die Hände. Eben diese Trends zwingen Unternehmen gleichzeitig dazu, in Sachen Cyber Security umzudenken und neue Wege zu gehen. Denn althergebrachte Sicherheitskonzepte greifen in vielen Belangen bereits zu kurz und sind nicht mehr zeitgemäß, um den neuen Herausforderungen zu begegnen. Schritt für Schritt muss ein neues Sicherheitsdenken in Österreichs Unternehmen Einzug halten.

Eine individuelle Strategie und kluge Taktik sind in der unberechenbaren Cyberwelt der Schlüssel zum Erfolg.

Rechtliche Stabilität und Sicherheit im Cyberraum zu gewährleisten ist durch die DSGVO und die NIS-Richtlinie zu einem der Top-Themen für heimische Unternehmen geworden. Egal welche Herausforderung die Zukunft bringt: Es ist immer die Aufgabe der Unternehmensführung sicherzustellen, dass sich das Unternehmen strategisch mit Cyber Security auseinandersetzt. Denn die Folgeschäden durch Cyberangriffe können ins Unermessliche gehen und zählen zu den gefährlichen Unternehmensrisiken.

In der grafischen Gestaltung haben wir auch dieses Jahr auf Meerestiere gesetzt. Denn: Sie alle haben eine individuelle Strategie und kluge Taktik, den Gefahren aus der unberechenbaren Meerestiefe zu begegnen. Ebenso sollten Österreichs Unternehmen der Cyberkriminalität Paroli bieten: strategisch und taktisch.

Wir danken unseren Interviewpartnern aus Wirtschaft und Politik für ihre spannenden Einblicke:

  • Dipl. Ing. (FH) Christian Brennsteiner (Head of Digital Security & Privacy der Spar Business Services GmbH)
  • Dr. Michael Hysek (Leiter des Bereiches „Bankenaufsicht“ in der Finanzmarktaufsicht Österreich)
  • General Franz Lang (Direktor des Bundeskriminalamts)
  • Mag. Leopold Löschl (Leiter des Cybercrime Competence Center (C4) im Bundeskriminalamt)
  • Mag. Alexander Mitter (CEO Nimbusec GmbH)
  • Dr. Dorothee Ritz (General Managerin von Microsoft Österreich)
  • Mag. Robert Schischka (Geschäftsführer nic.at)
  • FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Sebastian Schrittwieser, Bakk. (Leiter des Josef Ressel-Zentrum für konsolidierte Erkennung gezielter Angriffe (TARGET) an der Fachhochschule St. Pölten)
  • GenMjr Mag. Rudolf Striedinger (Leiter des Abwehramtes des Bundesministeriums für Landesverteidigung)
  • ObstdG Mag. Walter Unger (Leiter der Abteilung Cyber Defence & IKT-Sicherheit im Abwehramt)

Studie anfordern

In unserer Publikation Cyber Security in Österreich 2018 finden sie alle Ergebnisse und Interviews. Für die Zusendung der Studie wenden Sie sich bitte an publikationen@kpmg.at

Eine Zusammenfassung von „Cyber Security in Österreich“ können Sie hier downloaden:

Zusammenfassung Cyber Security in Österreich DE

Summary Cyber Security in Austria EN

Verwandte Inhalte