Cyber Security | KPMG | AT
close
Share with your friends
Cyber Schildkröte

Auf neuen Wegen

Auf neuen Wegen

Die Digitalisierung fordert neue Denkweisen: Auch in Sachen Cyber Security muss ein Umdenken stattfinden, um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden. Althergebrachte Sicherheitskonzepte greifen in vielen Belangen zu kurz. Es ist Zeit für Österreichs Unternehmen aufzuwachen: Ein innovatives Sicherheitsmanagement ist gefordert, um mit aktuellen Entwicklungen stand halten zu können. 

Denn die digitale Transformation verändert nicht nur die IT-Organisationen im Allgemeinen, Entwicklungen wie Two Speed IT zwingen gleichzeitig auch zur Neugestaltung von Cyber Security Strategien. Die aktuelle KPMG Studie „Cyber Security in Österreich“ verdeutlicht, dass diese Botschaft bereits bei den Unternehmen hierzulande angekommen ist: 73 Prozent glauben, dass die Integration von Cyber Security in die Two Speed IT ein Umdenken erfordert.

DevSecOps als neues Konzept für Cyber Security

Ein erster richtiger Ansatz für dieses neue Sicherheitsdenken ist die Entwicklung von DevOps zu DevSecOps. DevSecOps ist ein neuer Ansatz zur Gewährleistung kontinuierlicher Cybersicherheit bei der Entwicklung von Software nach dem DevOps-Paradigma. Der Begriff „DevOps“ leitet sich aus „Development“ (Entwicklung) und „Operations“ (IT-Betrieb) ab und sorgt für kürzere Entwicklungszeiten. Bei einem reinen DevOps-Workflow bleibt die Cybersicherheit aber oft auf der Strecke, für eine umfassende Testphase einer neuen Softwareversion bleibt meist keine Zeit übrig. 

Das große Problem ist, dass es im Bereich IT Security-Berufsbilder gibt, die man in Österreich einfach nicht findet.

Die Sicherheit darf jedoch nicht auf Kosten der Geschwindigkeit auf der Strecke bleiben. Daher integriert der DevSecOps-Ansatz IT-Sicherheit („Sec“ steht für Security) von Anfang an in die Software-Entwicklung und den Software-Lebenszyklus: Entwickler und Security-Experten ziehen dabei gemeinsam an einem Strang. In Sachen DevSecOps herrscht in den heimischen Unternehmen allerdings noch großer Aufholbedarf. Hier lauert aber bereits die nächste Herausforderung für Unternehmen: der Fachkräftemangel. Laut der oben genannten KPMG Studie beklagen 66 Prozent der Unternehmen einen Mangel an Cyber Security-Experten. Diesem entgegen zu wirken ist in erster Linie Aufgabe der Politik. 

Studie anfordern

Für die Zusendung der Studie wenden Sie sich bitte an publikationen@kpmg.at.
Eine Zusammenfassung von „Cyber Security in Österreich“ können Sie hier downloaden.

Verwandte Inhalte