Liquiditätsrisiken | KPMG | AT

IOSCO Empfehlungen Liquiditätsrisiken von Investmentfonds

Liquiditätsrisiken

Am 1. Februar 2018 veröffentlichte die IOSCO zwei finale Reports mit Empfehlungen und bewährten Praktiken zur Verringerung der Liquiditätsrisiken von Investmentfonds.

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Empfehlungen für Liquiditätsrisikomanagement

Darin wurden 17 Empfehlungen zu den Themen Investmentfondsplanungsprozess, tägliches Liquiditätsmanagement und Notfallplanung vorgestellt. Zudem wurden weitere Herausforderungen für die Zukunft thematisiert wie der weitere Forschungsbedarf an der Wesentlichkeit des Risikos an der globalen Finanzstabilität, gefühlte Restriktionen für Portfoliomanager und die Frage, ob Exchange Traded Funds (ETFs) anders als herkömmliche Fonds behandelt werden.

Bewährte Praktiken und zu berücksichtigende Aspekte

Die bewährten Praktiken sollen in Kombination mit den obigen Empfehlungen gelesen werden. Es werden verschiedene bewährte Techniken und Praktiken vorgestellt, die in der Design-Phase eingebaut werden können oder Teil der regulatorischen Anforderungen sind.

Jedenfalls ist ein ganzheitlicher Zugang entscheidend, angepasst

  • an eine Gesamtkonsistenz zwischen den Rücknahmebedingungen und den Investmentstrategien und
  • an potenzielle und bestehende Investoren.

 

Pressemitteilung:

IOSCO Empfehlungen zum Liquiditätsrisikomanagement von Investmentfonds

Final Reports:

Recommendations for Liquidity Risk Management for Collective Investment Schemes

Open-ended Fund Liquidity and Risk Management – Good Practices and Issues for Consideration

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden