Data Reporting | KPMG | AT
close
Share with your friends

ESMA aktualisiert Q&As zu Data Reporting

Data Reporting

Am 18. Dezember 2017 hat die ESMA ihr Q&As in Bezug auf die MiFID II und MiFIR Verordnung aktualisiert. Die Aktualisierung betrifft Details zu den Themen „Datum der Zulassung zum Handel oder des ersten Handelsabschluss“ und „Transaction Reporting“.

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Der Themenbereich „Datum der Zulassung zum Handel oder des ersten Handelsabschluss“ (Punkt 3 der Q&A) wurde um Frage 6 dahingehend ergänzt, welche Angaben innerhalb des Felds 11 gemacht werden sollen, wenn das Zulassungsdatum oder das erstmalige Handelsdatum noch nicht bekannt ist.

Innerhalb des Punkt 12 „Transaction Reporting“ erörtert die ESMA in der Antwort zu Frage 11 das Konzept des Basiswert/Underlying (vgl. Art 26 Abs. 2 lit b) und c) MiFIR).

Die neu aufgenommene Antwort zur Frage 12 beschäftigt sich damit, ob Nicht- EU- Niederlassungen von EU-Wertpapierfirmen eine Art. 26 MiFIR Meldung zu erstatten haben. Die ESMA bejaht diese Frage und macht klar, dass auch Nicht EU-Niederlassungen Geschäftsmeldungen erstellen müssen, sofern die gehandelten Finanzinstrumenten von Art. 26 Abs. 2 MiFIR erfasst sind, dies da eine Zweigniederlassung keine eigene Rechtspersönlichkeit besitzt und laut Art. 4 Abs. 1 MiFID II der Wertpapierfirma zugerechnet wird.

ESMA News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden