Legal Entity Identifier | KPMG | AT
close
Share with your friends

ESMA veröffentlicht Briefing zu Legal Entity Identifier

Legal Entity Identifier

Am 9. Oktober 2017 hat die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ein Briefing in Bezug auf Legal Entity Identifier („LEI“) veröffentlicht.

Für den Inhalt verantwortlich

Kontakt

Verwandte Inhalte

Beim LEI handelt es sich um einen 20 stelligen alphanumerischen Code zur Kennung von Rechtsträgern bei finanziellen Transaktionen. Der LEI wird von verschiedenen EU Richtlinien und Verordnungen, wie beispielsweise der Marktmissbrauchsverordnung ((EU) Nr. 565/2014) oder EMIR ((EU) Nr. 648/2012) gefordert.

ESMA stellt klar, dass jede Rechtsperson einen solchen LEI beantragen kann. Der Begriff „Rechtsperson“ umfasst laut ESMA auch staatliche- und supranationale Organisationen.
MiFIR legt für verschiedene Entitäten fest, dass diese durch einen LEI identifiziert werden müssen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Wertpapierfirmen, die Geschäfte mit Finanzinstrumenten tätigen.

Weiters wird in dem Briefing klargestellt, dass Rechtspersonen oder Strukturen die eine Stiftung oder eine Treuhandgesellschaft beinhalten Vorkehrungen treffen müssen um einen LEI-Code zu erhalten, wenn sie weiterhin wollen, dass Wertpapierfirmen nach ihren Instruktionen handeln.

ESMA Briefing

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden