Financial Services News 10/2017 | KPMG | AT

Financial Services News 10/2017

Financial Services News 10/2017

Regelmäßige praxisgerecht aufbereitete fachliche Information betreffend den Financial Services Sektor aus Rechnungslegung, Steuern & regulatorischem Umfeld.

Verwandte Inhalte

Zielflagge

Regulatory

EBA konsultiert zur Bereitstellung von Informationen für die Erstellung von Abwicklungsplänen

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat eine öffentliche Konsultation zur Festlegung von Verfahren, Standardformularen und Dokumentvorlagen zur Bereitstellung von abwicklungsrelevanten Informationen eingeleitet.

EZB veröffentlicht Ergebnisse des IRRBB Stresstests 2017

Die EZB hat am 9. Oktober 2017 die Ergebnisse des Stresstests 2017 veröffentlicht, wobei der diesjährige Fokus auf einer Sensitivitätsanalyse des Zinsrisikos im Bankbuch (Interest Rate Risk in the Banking Book, IRRBB) lag.

EBA überarbeitet IRRBB Guideline und veröffentlicht Konsultationspapier

Die EBA hat am 31. Oktober 2017 ihr finales Konsultationspapier zu den Leitlinien für die Steuerung des Zinsänderungsrisikos im Anlagebuch (IRRBB) veröffentlicht und überarbeitet damit die bisherige Version von Mai 2015.

WiEReG im Bundesgesetzblatt veröffentlicht

Am 15. September 2017 wurde das Bundesgesetz über die Einrichtung eines Registers der wirtschaftlichen Eigentümer von Gesellschaften, anderen juristischen Personen und Trusts (Wirtschaftliche Eigentümer Registergesetz – WiEReG) im 136. Bundesgesetzblatt der Republik Österreich des Jahres 2017 veröffentlicht.

Berichtigung der Del. VO. (EU) 2017/587 zur Ergänzung der MiFIR veröffentlicht

Am 2. September 2017 wurde im EU Amtsblatt die Berichtigung der Delegierten Verordnung (EU) 2017/587 der Kommission vom 24.Mai 2016 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 veröffentlicht.

ESMA aktualisiert Q&As zur Marktmissbrauchsverordnung

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat am 01. September 2017 ihre Q&As zur „Market Abuse Regulation (MAR)“ aktualisiert.

ESMA aktualisiert vorläufige Transparenzberechnungen in Bezug auf MiFID II/MiFIR

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat am 11. September 2017 die Transparenzberechnungen für Nichteigenkapitalfinanzinstrumente (Transitional Transparency Calculations - TTC) in Bezug auf MiFID II/MiFIR aktualisiert.

ESMA aktualisiert Fragen und Antworten zu MiFID II/MiFIR

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat am 12. September 2017 ihre Q&As zu „Market Structures Topics“ aktualisiert.

Berichtigung der Del VO (EU) 2017/590 zur Ergänzung von MiFIR veröffentlicht

Am 28. September 2017 wurde im EU Amtsblatt die Berichtigung der Delegierten Verordnung (EU) 2017/590 der Kommission vom 28. Juli 2016 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 veröffentlicht.

Berichtigung der Del VO (EU) 2017/567 zur Ergänzung der MiFIR veröffentlicht

Am 29. September 2017 wurde im EU Amtsblatt die Berichtigung der Delegierten Verordnung (EU) 2017/567 der Kommission vom 18.Mai 2016 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 veröffentlicht.

ESMA veröffentlicht aktualisierte Q&A zur Benchmark Verordnung

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat am 29. September 2017 ihre Q&As zur „Benchmark Verordnung“ aktualisiert.

Konsultation zu Guidelines für nicht signifikante Referenzwerte von ESMA gestartet

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat am 29. September 2017 die Konsultation für Leitlinien gestartet, die sich mit Verpflichtungen an nicht signifikante Referenzwerte nach der Benchmarkverordnung („BMR“) beschäftigen.

EBA veröffentlicht Ergebnisse des Basel III-Monitoring zum Stichtag 31.12.2016

Am 12. September 2017 veröffentlichte die European Banking Authority (EBA) die Ergebnisse des 12. Berichts zum CRD IV – CRR/Basel III-Monitoring in Bezug auf das europäische Bankensystem, welcher auf den Daten zum Stichtag 31. Dezember 2016 beruhen. Die seit 2010 halbjährlich durchgeführte Überprüfung der Auswirkungen des Basel III-Frameworks zeigt eine weitere Verbesserung der Kapitalpositionen der europäischen Banken mit einer durchschnittlichen harten Kernkapitalquote von 13,4% (gegenüber 12,8% per 30. Juni 2016).

EBA veröffentlicht überarbeitete Liste von Validierungsregeln für aufsichtliche Meldungen

Die europäische Bankenaufsicht (EBA) hat am 11. September 2017 in ihren technischen Durchführungsstandards (Implementing Technical Standards, ITS) für die aufsichtlichen Meldungen der Institute eine überarbeitete Liste von Validierungsregeln veröffentlicht.

EZB kündigt die Einführung eines harmonisierten SREP für LSI ab 2018 an

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am 16. August angekündigt, für weniger bedeutende Institute (Less Significant Institutions, LSI) einen harmonisierten aufsichtlichen Überprüfungs- und Bewertungsprozess (Supervisory Review and Evaluation Process, SREP) einzuführen. Während für bedeutende Institute (SI) bereits seit 2014 eine harmonisierte Methodik für den SREP angewandt wird, wurden LSI bisher nach nationalen Vorgaben geprüft.

EBA veröffentlicht Diskussionspapier zur Übertragung eines signifikanten Risikos bei Verbriefungen

Am 19. September 2017 hat die Europäische Bankenaufsicht (EBA) ein Diskussionspapier zur Übertragung eines signifikanten Risikos (Significant Risk Transfer, SRT) bei Verbriefungen veröffentlicht. Die Vorschläge basieren auf den Überwachungsmaßnahmen der EBA zu Aufsichtspraktiken in Bezug auf der Übertragung von signifikanten Risiken und zielen auf eine weitere Harmonisierung von Regulierung und Aufsichtsrecht in Bezug auf den Risikotransfer durch Verbriefungen ab. Die Konsultation läuft bis 19. Dezember 2017.

Basler Ausschuss für Bankenaufsicht aktualisiert FAQs zu Eigenkapitaldefinition

Der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) hat am 19. September ein viertes Set an „Frequently Asked Questions“ (FAQs) zu den Eigenkapitaldefinitionen gemäß des Basel III-Rahmenwerks veröffentlicht. Ziel ist die Förderung einer konsistenten Anwendung der Basel III-Standards durch Klarstellungen und Leitfäden zur Auslegung.

Änderung der EZB Verordnung über die Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen veröffentlicht

Am 19. September 2017 ist die Verordnung der EZB zur Änderung der Verordnung (EU) 2015/534 über die Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen im Amtsblatt veröffentlicht worden. Diese Änderungs-VO trägt den Vorschriften von IFRS 9 Rechnung und ist ab 1. Januar 2018 anzuwenden. Ausgenommen sind weniger bedeutende beaufsichtige Unternehmen, welche ihre Niederlassung in Deutschland oder Frankreich haben. Für diese ist die Verordnung ab dem 1. Januar 2019 anzuwenden.

Europäische Kommission veröffentlicht Vorschläge zur Reform der Aufsichtsstruktur

In einer Pressemitteilung vom 20. September 2017 unterbreitet die Europäische Kommission Vorschläge zur Festigung und vertieften Vernetzung der europäischen Finanzaufsicht. Um die Regulierungs- und Aufsichtskonvergenz im Binnenmarkt zu verbessern wird auf eine Kapitalmarktunion hingearbeitet, außerdem umfassen die Vorschläge Maßnahmen zur Förderung der Entwicklung von Finanztechnologien (FinTech) sowie Nachhaltigkeitsaspekte in der Aufsichtspraxis.

EZB leitet Konsultation zur Bankzulassung und Zulassung von FinTech-Kreditinstituten ein

Die Europäische Zentralbank hat am 21. September 2017 zwei Leitfadenentwürfe zur Beurteilung von Anträgen auf Zulassung als Kreditinstitut im Allgemeinen sowie zur Beurteilung von Anträgen auf Zulassung als FinTech-Kreditinstitut im Speziellen veröffentlicht. Die Leitfäden beschreiben das Antragsverfahren sowie die Zulassungsvoraussetzungen, welche weiter vereinheitlicht werden sollen. Die Leitfäden basieren auf Vereinbarungen für den Umgang mit antragstellenden Instituten zwischen der EZB und den national zuständigen Behörden.

Europäische Aufsichtsbehörden veröffentlichen Bericht zu Risiken des Finanzsystems

Das gemeinsame Komitee der europäischen Aufsichtsbehörden (EBA, EIOPA und ESMA) veröffentlichte am 21. September 2017 einen Bericht zu den Risiken und Schwachstellen des europäischen Finanzsystems (Autumn 2017 Report on risks and vulnerabilities in the European Union’s financial system). Besonders hervorgehobenen werden Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs, anhaltende Bewertungsrisiken aufgrund unsicherer Ertragsaussichten sowie Herausforderungen durch Finanztechnologien (FinTech).

FMA und AFRAC veröffentlichen Positionspapier zur Folgebewertung bei Kreditinstituten

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) und das Austrian Financial Reporting and Auditing Committe (AFRAC) haben am 20. September 2017 ein gemeinsames Positionspapier zu Fragen der Folgebewertung bei Kreditinstituten veröffentlicht. Die Empfehlung enthält Klarstellungen hinsichtlich der Bewertung von Kreditforderungen im Hinblick auf das durch das RÄG 2014 geänderte UGB und BWG. Kreditinstituten wird empfohlen, diese Empfehlung im nächstfolgenden Abschluss gem. § 43 BWG zu berücksichtigen.

EZB-Veröffentlichung zur Einschätzung von Änderungen bei Gegenparteiausfallsrisikomodellen

Am 25. September 2017 hat die EZB ihren Leitfaden zur Einschätzung der Wesentlichkeit von Änderungen von Gegenparteiausfallsrisikomodellen (ECB Guide on materiality assessment - Materiality assessment for IMM and A-CVA model extensions and changes) veröffentlicht. Zweck des Leitfadens ist es, direkt von der EZB beaufsichtigte signifikante Institute bei ihrer Selbsteinschätzung zu unterstützen und darzulegen, wie die EZB das rechtliche Rahmenwerk interpretieren wird.

EBA veröffentlicht Konsultationspapier zur Ergänzung der ITS zur bankaufsichtlichen Offenlegung

Am 22. September 2017 hat die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) einen Entwurf zur Ergänzung der technischen Durchführungsstandards für das Format, den Aufbau, das Inhaltsverzeichnis und den Zeitpunkt der von den zuständigen Behörden gemäß CRD IV zu veröffentlichenden Informationen veröffentlicht. Die EBA bittet um Stellungnahmen bis zum 22. Dezember 2017.

ESAs veröffentlichen finale Leitlinie zur Vermeidung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Am 22. September 2017 veröffentlichten die ESAs (European Supervisory Authorities - EBA, EIOPA und ESMA) eine finale Leitlinie zur Vermeidung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung im elektronischen Zahlungsverkehr. Die Leitlinie soll die einheitliche Vorgehensweise zur Vermeidung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung stärken sowie ein gemeinsames Verständnis über die Pflichten von Zahlungsdienstleistern in diesem Bereich fördern.

EBA veröffentlicht finale Leitlinien zur internen Governance

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat am 26. September 2017 ihre überarbeiteten „Guidelines on internal Governance“ veröffentlicht. Diese Leitlinien zielen, im Einklang mit CRD IV und unter Einhaltung des Proportionalitätsprinzips, auf eine weitere Harmonisierung der internen Steuerungsstrukturen, Prozesse und Mechanismen von Banken innerhalb der EU ab. Die Leitlinien legen den Schwerpunkt vermehrt auf die Bedeutung des Leitungsorgans in Bezug auf die Risikoüberwachung sowie die Rolle der Ausschüsse.

EBA und ESMA veröffentlichen finale Fit & Proper-Leitlinien

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat am 26. September gemeinsam mit der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ihre finalen gemeinsamen Leitlinien zur Beurteilung der Eignung von Leitungsorganen und Inhabern von Schlüsselfunktionen veröffentlicht. Die Leitlinien zielen auf eine weitere Stärkung und Harmonisierung der Beurteilung der Eignung (Fit & Proper) ab und sind ab dem 30. Juni 2018 von den zuständigen Behörden sowie von den Instituten auf individueller und konsolidierter Ebene anzuwenden.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden