MiFID II/MiFIR | KPMG | AT

ESMA aktualisiert Fragen und Antworten zu MiFID II/MiFIR

Financial Services News

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat am 12. September 2017 ihre Q&As zu „Market Structures Topics“ aktualisiert.

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

In den Q&As zu Market Structures Topics werden folgende Themen behandelt:

  • Nach Art. 36 Abs. 5 MiFIR haben Handelsplätze die Geschäfte mit börsengehandelten Derivaten tätigen und unter den Schwellenwert das jährlichen Handelsvolumens von EUR 1.000.000 Mio. fallen, die Möglichkeit eines Opt-Out von Artikel 35. Dies erfolgt mittels Meldung an ESMA. ESMA stellt klar, dass diese Meldung bis spätestens Ende September zu erfolgen hatte
  • Handelsplätze sollten um eine Ausnahme nach Art. 54 Abs. 2 MiFIR ansuchen, wenn ihr Handelsvolumen den Schwellenwert von 1.000.000 überschreitet
  • Um die Befreiungen nach Art. 54 Abs. 2 MiFIR in Anspruch zu nehmen sollten CCPs und Handelsplätze den Antrag hierzu stellen, bevor MiFIR in Kraft tritt
  • Weiters stellt ESMA klar, dass CCPs die eng mit Handelsplätzen verbunden sind und Art. 36 Abs. 5 MiFIR in Anspruch genommen haben, begrenzte Zugangsrechte zu börsengehandelten Derivaten haben, die unter den betreffenden Schwellenwert fallen.

 

ESMA Press News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden