Zahlungsinstitut gemäß PSD2 | KPMG | AT

EBA veröffentlicht finale Leitlinien zur Beantragung der Zulassung als Zahlungsinstitut gemäß PSD2

Financial Services News

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat am 11. Juli ihren "Final Report on the EBA Guidelines under Directive (EU) 2015/2366 (PSD2) on the information to be provided for the authorization of payment institutions and e-money institutions and for the registration of account information service providers" veröffentlicht. Diese Leitlinien basieren auf der Vorschrift in Art. 5 Abs. 5 PSD2.

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die Richtlinie PSD2 legt Anforderungen fest, welche Informationen bei Beantragung der Zulassung als Zahlungsinstitut und der Registrierung als Kontoinformationsdienstleister (Account Information Services Provider, (AISP)) dem Antrag beizufügen sind. Durch die Leitlinie, die am 13. Jänner 2018 in Kraft tritt, soll das Verfahren der Beantragung für Antragsteller im Detail festgelegt werden. In Abhängigkeit von den Arten der geplanten, angebotenen Dienstleistungen müssen unterschiedliche Informationen übermittelt werden, weshalb die Leitlinien in die vier folgenden Kategorien unterteilt sind: Zahlungsinstitute, Kontoinformationsdienst, E-Geld-Institute und zuständige Behörden. Als Beispiele für benötigte Informationen können der Business Plan, Nachweis von Startkapital, Beschreibung der Aufbauorganisation, oder interne Kontrollmechanismen genannt werden.

 

EBA - Final Report

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden