Del. VO (EU) 2017/568 | KPMG | AT

Berichtigung der Del. VO (EU) 2017/568 zur Zulassung von Finanzinstrumenten veröffentlicht

Financial Services News

Am 14. Juli 2017 wurde im EU-Amtsblatt die Berichtigung der Delegierten Verordnung (EU) 2017/568 der Kommission vom 24. Mai 2016 zur Ergänzung der Richtlinie 2014/65/EU veröffentlicht.

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

In Art. 1 Abs. 1 der Del. VO. (EU) 2017/568 wurde ergänzt, dass übertragbare Wertpapiere als frei handelbar gelten, wenn sie zwischen den Parteien eines Geschäfts gehandelt und anschließend uneingeschränkt übertragen werden können und wenn alle der gleichen Kategorie wie das besagte Wertpapier angehörende Wertpapiere fungibel sind. Diese Passage wurde um das Wort „uneingeschränkt“ erweitert.

Weiters wurde der Art. 4 der Del. VO. (EU) 2017/568 an mehreren Stellen ergänzt. So wurde der Wortlaut von „Anteile“ auf „Anteile oder Aktien“ erweitert. Außerdem hat bei der Beurteilung, ob Anteile oder Aktien eines offenen Organismus für gemeinsame Anlagen fair, ordnungsgemäß und effizient gehandelt werden können, nunmehr die Streuung dieser Anteile oder Aktien beim Anlegerpublikum zu berücksichtigen. In Art. 4 Abs. 2 lit. a der Del. VO. (EU) 2017/568 und Art. 4 Abs. 3 lit. a der Del. VO. (EU) 2017/568 wurde der Teil „dem Vertrieb“ auch durch „der Streuung“ ersetzt.

 

Amtsblatt der Europäischen Union

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden