Opinion von EBA zur Zahlungsdienstrichtlinie (PSD2) veröffentlicht

Financial Services News

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat am 29. Juni 2017 eine Opinion zur beabsichtigten Änderung der RTS zur starken Kundenauthentifizierung und gemeinsamen und sicheren Kommunikation unter PSD2 durch die Europäische Kommission (EC) veröffentlicht.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Der von der EBA im Februar veröffentlichte Entwurf der RTS strebt die Etablierung eines Rechtsrahmens an, um das Vertrauen in neue Zahlungsdienste zu stärken. Im Entstehungsprozess der RTS musste die EBA verschiedene Kompromisse mit den Zielen von PSD2 eingehen, wie beispielsweise die Verbesserung der Sicherheit, Sicherstellung der Technologie- und der Businessmodelneutralität und einen Beitrag zur Integration der europäischen Zahlungsmärkte zu leisten. Die Europäische Kommission äußert die Absicht den Entwurf der RTS in vier Bereichen zu ändern:

  • Das Audit zur Transaktionsrisikoanalyse soll von Wirtschaftsprüfern durchgeführt werden
  • Die Einführung einer Befreiung bei der starken Kundenauthentifizierung bei betrieblichem Zahlungsverkehr wenn bestimmte Zahlungsprozesse und Protokolle verwendet werden
  • Zahlungsdienstleister sollen das Ergebnis der Transaktionsrisikoanalyse inklusive des Ergebnisses und der Methode zur Berechnung der Betrugsrate aufgrund der Befreiung melden
  • ASPSPs sollen ein fest zugeordnetes User Interface haben, welches sicherstellen soll, dass AISPs und PISPs auf das User Interface der ASPSPs zurückgreifen können, sollte das eigene Interface nicht wie von den RTS gefordert funktionieren. 

Die EBA stimmt zwar mit den Zielen der vorgeschlagenen Änderungen überein, jedoch nicht mit allen vorgeschlagenen Änderungen. Die EBA schlägt alternative Wege vor um die von der Europäischen Kommission erwünschten Ergebnisse zu erzielen. In weiterer Folge liegt es nun an der Europäischen Kommission eine Entscheidung zum Text der RTS zu treffen.

 

EBA - Opinion

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.