EU-Banken-Stresstest 2018 | KPMG | AT

EBA veröffentlicht Entwürfe ihrer Methodologie und Templates für den EU-Banken-Stresstest 2018

Financial Services News

Am 7. Juni 2017 veröffentlichte die EBA Entwürfe ihrer Methodologie und Templates zum EU-weiten Stresstest 2018. Das Ziel des EU-weiten Stresstests ist, die Aufsichtsbehörden, Banken und andere Marktteilnehmer mit einem allgemeinen analytischen Rahmenwerk zu versorgen, damit die Belastbarkeit der EU Banken einheitlich verglichen und überprüft werden kann.

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Der Stresstest soll 70 % des EU Bankensektors abdecken und überprüft, ob EU Banken während eines ökonomischen Schocks die aufsichtlichen Eigenmittelanforderungen erfüllen können. Der Stresstest erfasst alle relevanten Risikobereiche und zum ersten Mal auch die IFRS 9 Rechnungslegungsstandards. Der EU-weite Stresstest 2018 wird auf der höchsten Konsolidierungsstufe mit einer Stichprobe von 29 EU-Banken durchgeführt, welche unter die Zuständigkeit des SSM fallen. Für Banken, die nach IFRS 9 im Jahr 2018 berichten, berücksichtigt der Stresstest die Auswirkungen der Umsetzung von IFRS 9 sowohl in Bezug auf den Ausgangsauspunkt als auch auf die Prognosen. Die vorliegenden Entwürfe der EBA signalisieren den Start des informellen Dialogs mit den Banken. Dieser Dialog soll Banken die Möglichkeit bieten, Fragen zu stellen und ihre Meinung zu äußern, welche dann bei der Ausarbeitung der finalen Methodologie und Templates berücksichtigt werden.

 

EBA - 2018 EU-Wide Stress Test  

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden