BCBS veröffentlicht überarbeiteten Anhang 2 zu Korrespondenzbank

Financial Services News

In den neu veröffentlichten Leitlinien zu „sound management of risk related money laundering and financing of terrorism“ überarbeitete das BCBS (Basel Committee on Banking Supervision) den Anhang 2 der Leitlinie zu Korrespondenzbanken.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die Leitlinien des BCBS zu „sound management of risk related money laundering and financing of terrorism“ wurden erstmals im Januar 2014 veröffentlicht und im Februar 2016 revidiert. Die erneute Veröffentlichung dieser Leitlinien im Juni beinhaltet Änderungen des Anhangs 2 (Korrespondenzbanken) und des Anhang 4 (generelle Anweisungen zur Kontoeröffnung). Die vorliegende Leitlinie entspricht den von der FATF (Financial Action Task Force) im Oktober 2016 herausgegebenen Empfehlungen zu Korrespondenzbankdienstleistungen und soll ebenfalls der Verdeutlichung der auf die Korrespondenzbanken anzuwendenden Regeln dienen. Der neu überarbeitete Anhang 2 zu Korrespondenzbanken enthält Empfehlungen zur Anwendung des risikobasierten Ansatzes für Korrespondenzbankbeziehungen. Weiter kennt das BCBS an, dass nicht alle Korrespondenzbankbeziehungen dasselbe Risiko tragen. Der Anhang 2 der Leitlinien enthält auch eine aktualisierte Liste mit Indikatoren, welche bei der Risikoeinschätzung miteinbezogen werden sollten.

 

BIS - Guidelines

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.