EBA veröffentlicht Leitlinien zur Beurteilung des Risikos der IKT

Financial Services News

Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) hat ihre finale Leitlinie zur Beurteilung der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im Zusammenhang mit dem aufsichtsrechtlichen Überwachungsprozess (SREP) veröffentlicht. Die Leitlinien sind an die zuständigen Behörden gerichtet und sollen gemeinsame Verfahren und Methoden für die Bewertung der IKT im Rahmen der SREP fördern.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die Leitlinien sind in drei Haupteile gegliedert: (i) die allgemeine Bestimmungen für die Anwendung dieser Leitlinie; (ii) die Bewertung der IKT-Governance und Strategie des Instituts; (iii) die Bewertung des IKT-Risikos und die Kontrollen im Rahmen der Kapitalrisiken, die die gleiche Struktur wie die SREP-Richtlinie der EBA für die Bewertung des operationellen Risikos wiederspiegeln. Die Leitlinien werden durch eine IKT-Risiko-Taxonomie ergänzt, die eine Liste von 5 IKT-Risikokategorien und eine nicht erschöpfende Liste von Beispielen für materielle IKT-Risiken enthält, die die zuständige Behörden im Rahmen der Bewertung berücksichtigen sollten. Die Leitlinie führt keine zusätzliche Meldepflicht ein.

 

EBA - Final Report

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.