Insurance News: Neues von EIOPA

Neues von EIOPA

Es gibt viel Neues von EIOPA, insbesondere Ergänzung von „Fragen und Antworten zu Solvency II“, Ableitung der Ultimate Forward Rate, neue XBRL-Taxonomie 2.2.0, „Supervisory statement“ zum ORSA und Finanzstabilitätsbericht Versicherungen.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Audit

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Fragen und Antworten zu Solvency II

Der Katalog wurde ergänzt um:

  • (EU) No 2015-2450 Meldevorlagen an die Aufsicht
  • Neue Antworten zu den Leitlinien „System of Governance“
  • (EU) No 2015-2011 List of regional governments and local authorities

 

Ultimate Forward Rate

EIOPA veröffentliche den Schlussbericht "Final Report on Consultation Paper No. 16/003 on the methodology to derive the Ultimate Forward Rate and updated calculation of the UFR for 2018" veröffentlicht.

Aktuelle UFR 2018

 

XBRL Taxonomy

EIOPA hat Taxonomie zur Berichterstattung der Versicherungsunternehmen gem. Solvency II veröffentlicht. Diese soll zum Referenzdatum 31. Dezember 2017 gelten.

Weitere Informationen zu XBRL Taxonomy

 

„Supervisory statement“ zum ORSA

EIOPA veröffentlichte einen Bericht über die ersten Erfahrungen mit dem ORSA. Die wesentlichen Feststellungen sind:

  • Die Einbeziehung des Vorstandes in den ORSA-Prozess sollte verstärkt werden.
  • Die Risikoidentifizierung sollte sich stärker am Geschäftsmodell und der Strategie ausrichten und nicht zu generisch sein.
  • Die Überlegungen zum Gesamtsolvabilitätsbedarf lehnen sich (zu) stark an die Standardformel an.
  • Die eigenen Stresstests sollten weiter ausgebaut bzw. verbessert werden.

ORSA Statement

 

Finanzstabilitätsbericht des EU-Versicherungssektors, Juni 2017

EIOPA hat den "June 2017 Financial Stability Report" veröffentlicht und darin folgendes festgestellt:

  • Das makroökonomische Umfeld stellt weiterhin Herausforderungen, allerdings gibt es Zeichen der Entspannung.
  • Die Anwendung der SII-Regeln wurde ohne Hindernisse in einem Niedrigzinsumfeld durchgeführt und der gesamte EU-Versicherungssektor weist eine adäquate Kapitalausstattung aus.
  • Es wurden keine größeren Verschiebungen in den Versicherungsportfolios als Folge der SII-Implementierung festgestellt.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.