KPMG Studie: The Pulse of Fintech Q1 2017 | KPMG | AT

KPMG Studie: The Pulse of Fintech Q1 2017

KPMG Studie: The Pulse of Fintech Q1 2017

Studienergebnisse: Q1 2017

Verwandte Inhalte

Die weltweiten Investitionen in Start-ups aus dem Finanzdienstleistungssektor „Fintechs“ zeigen sich im ersten Quartal zurückhaltend: Im Vergleich zum letzten Quartal ging das investierte Gesamtvolumen von USD 4,15 Mrd auf USD 3,2 Mrd zurück. M&A-Aktivitäten erreichen ein Investitionsvolumen von USD 920 Mio, im ersten Quartal 2016 waren es noch USD 4 Mrd. Risikokapitalinvestitionen zeigen sich mit USD 2,3 Mrd beständig. Zu diesem Ergebnis kommt die internationale KPMG Studie „Pulse of Fintech“, die vierteljährlich die weltweiten Investitionen in dem Start-up Segment Fintech analysiert.
Die wesentlichen Ergebnisse aus dem ersten Quartal 2017 für Sie zusammengefasst:

  • Weltweite Fintech-Investitionen: USD 3,2 Mrd 
  • Risikokapitalinvestitionen in Fintechs bleiben stabil: USD 2,3 Mrd (203 Deals)
  • Höchstwert bei Risikokapitalinvestitionen in Fintechs in Europa: USD 610 Mio (67 Deals)
  • Corporate Venture Capital-Investitionen bleiben mit USD 1,2 Mrd hoch
  • Aufwärtstrend in der Investition in Start-ups im Bereich Regtech: USD 219 Mio (26 Deals)
  • Investitionen in Versicherungen sind weiterhin stark: USD 243 Mio (46 Deals)

Zukünftig könnte die Anwendung von neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz (AI), Internet of Things (IoT), Big Data, sowie IT-Lösungen im regulatorischen Bereich (Regtech) und bei Versicherungen (Insurtechs) für weitere Investitionen in Fintechs sorgen.

Mehr Information zu Fintech finden Sie hier.

Für Fragen zur Studie stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden