Financial Services | KPMG | AT

EBA veröffentlicht finalen RTS Entwurf zu belasteten und unbelasteten Vermögenswerten

Financial Services News

Am 3. März 2017 veröffentlichte die EBA ihren "Final Draft RTS on Encumbered and Unencumbered Assets" nach Art 433 CRR. Mit Inkrafttreten dieses RTS wird die aktuelle EBA Leitlinien in diesem Bereich ersetzt.

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Der finale Entwurf der RTS beschäftigt sich mit der Offenlegung von belasteten und unbelasteten Vermögenswerten. Die transparentere und harmonisierte Bereitstellung von relevanten Informationen soll den Marktteilnehmern ermöglichen, die von Instituten bereitgestellten Informationen klar und einheitlich beurteilen zu können. Die RTS enthalten drei Templates, die zur Erleichterung der Offenlegungen dienen sollen. Diese sind dazu konzipiert, die Höhe der belasteten und unbelasteten Vermögenswerte eines Instituts darzustellen und zwischen Vermögenswerten zu unterscheiden, die zur Unterstützung bestehender Finanzierungs- oder Sicherheitserfordernisse dienen und jenen, die für potentielle Finanzierungsbedürfnisse zur Verfügung stehen. Neben den drei Templates müssen Institute zusätzliche Details zur Bedeutung der Belastung in ihrem individuellen Finanzierungsmodell veröffentlichen. Um unverhältnismäßige Kosten zu vermeiden, sind kleinere Institute, die über unwesentliche Niveaus an belasteten Vermögenswerten verfügen sowie, insofern Wertpapierfirmen von diesen Offenlegungsverpflichtungen befreit. Daneben sieht der RTS auch eine Erleichterung für größere Institute vor, als diese gewisse Offenlegungspflichten betreffend die Qualität der Vermögenswerte erst ein Jahr nach dem Inkrafttreten des RTS nachkommen müssen.

 

EBA - Final Report

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden