Delegierte Verordnungen und delegierte Richtlinie zur Ergänzung von MiFID II und MiFiR veröffentlicht

Financial Services News

Am 31. März 2017 wurden im EU-Amtsblatt 28 delegierte Verordnungen und eine delegierte Richtlinie veröffentlicht, die bereits bestehende Verordnungen und Richtlinien zu MiFID II und MiFiR ergänzen.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/565 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 in Bezug auf die organisatorischen Anforderungen an Wertpapierfirmen und die Bedingungen für die Ausübung ihrer Tätigkeit sowie in Bezug auf die Definition bestimmter Begriffe für die Zwecke der genannten Richtlinie
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/566 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 über Märkte für Finanzinstrumente durch technische Regulierungsstandards für das Verhältnis zwischen nicht ausgeführten Verträgen und Geschäften zur Verhinderung marktstörender Handelsbedingungen
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/567zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 im Hinblick auf Begriffsbestimmungen, Transparenz, Portfoliokomprimierung und Aufsichtsmaßnahmen zur Produktintervention und zu den Positionen
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/568 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards für die Zulassung von Finanzinstrumenten zum Handel an geregelten Märkten
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/569 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards für die Aussetzung des Handels und den Ausschluss von Finanzinstrumenten vom Handel
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/570 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 über Märkte für Finanzinstrumente durch technische Regulierungsstandards zur Bestimmung des in Bezug auf die Liquidität maßgeblichen Markts hinsichtlich Benachrichtigungen über vorübergehende Handelseinstellungen
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/571 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards für die Zulassung, die organisatorischen Anforderungen und die Veröffentlichung von Geschäften für Datenbereitstellungsdienste
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/572 zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 600/2014 im Hinblick auf technische Regulierungsstandards für die Festlegung der angebotenen Vor- und Nachhandelsdaten und des Disaggregationsniveaus der Daten
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/573 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 über Märkte für Finanzinstrumente durch technische Regulierungsstandards für Anforderungen zur Sicherstellung gerechter und nichtdiskriminierender Kollokationsdienste und Gebührenstrukturen
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/574 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards für den Grad an Genauigkeit von im Geschäftsverkehr verwendeten Uhren
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/575 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 über Märkte für Finanzinstrumente durch technische Regulierungsstandards bezüglich der Daten, die Ausführungsplätze zur Qualität der Ausführung von Geschäften veröffentlichen müssen
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/576 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards für die jährliche Veröffentlichung von Informationen durch Wertpapierfirmen zur Identität von Handelsplätzen und zur Qualität der Ausführung
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/577 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 über Märkte für Finanzinstrumente durch technische Regulierungsstandards für den Mechanismus zur Begrenzung des Volumens und die Bereitstellung von Informationen für Transparenz- und andere Berechnungen
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/578 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 über Märkte für Finanzinstrumente durch technische Regulierungsstandards zur Angabe von Anforderungen an Market-Making-Vereinbarungen und –Systeme
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/579 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 über Märkte für Finanzinstrumente durch technische Regulierungsstandards in Bezug auf unmittelbare, wesentliche und vorhersehbare Auswirkungen von Derivatekontrakten innerhalb der Union und die Verhinderung der Umgehung von Vorschriften und Pflichten
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/580 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 durch technische Regulierungsstandards für die Aufzeichnung einschlägiger Daten über Aufträge für Finanzinstrumente
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/581 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 durch technische Regulierungsstandards für den Clearing-Zugang im Zusammenhang mit Handelsplätzen und zentralen Gegenparteien
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/582 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 durch technische Regulierungsstandards zur Festlegung der Clearingpflicht für über geregelte Märkte gehandelte Derivate und Zeitrahmen für die Annahme zum Clearing
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/583 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 über Märkte für Finanzinstrumente durch technische Regulierungsstandards zu den Transparenzanforderungen für Handelsplätze und Wertpapierfirmen in Bezug auf Anleihen, strukturierte Finanzprodukte, Emissionszertifikate und Derivate
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/584 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards zur Festlegung der organisatorischen Anforderungen an Handelsplätze
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/585 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 im Hinblick auf technische Regulierungsstandards für die Datenstandards und -formate für die Referenzdaten für Finanzinstrumente und die technischen Maßnahmen in Bezug auf die von der ESMA und den zuständigen Behörden zu treffenden Vorkehrungen
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/586 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards für den Informationsaustausch zwischen den zuständigen Behörden im Rahmen der Zusammenarbeit bei der Überwachung, bei Überprüfungen vor Ort und bei Ermittlungen
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/587 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 über Märkte für Finanzinstrumente durch technische Regulierungsstandards mit Transparenzanforderungen für Handelsplätze und Wertpapierfirmen in Bezug auf Aktien, Aktienzertifikate, börsengehandelte Fonds, Zertifikate und andere vergleichbare Finanzinstrumente und mit Ausführungspflichten in Bezug auf bestimmte Aktiengeschäfte an einem Handelsplatz oder über einen systematischen Internalisierer
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/588 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards für das Tick-Größen-System für Aktien, Aktienzertifikate und börsengehandelte Fonds
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/589 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards zur Festlegung der organisatorischen Anforderungen an Wertpapierfirmen, die algorithmischen Handel betreiben
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/590 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 600/2014 durch technische Regulierungsstandards für die Meldung von Geschäften an die zuständigen Behörden
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/591 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards für die Anwendung von Positionslimits für Warenderivate
  • Delegierte Verordnung (EU) 2017/592 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 durch technische Regulierungsstandards zur Festlegung der Kriterien, nach denen eine Tätigkeit als Nebentätigkeit zur Haupttätigkeit gilt
  • Delegierte Richtlinie (EU) 2017/593 zur Ergänzung der Richtlinie (EU) 2014/65 im Hinblick auf den Schutz der Finanzinstrumente und Gelder von Kunden, Produktüberwachungspflichten und Vorschriften für die Entrichtung beziehungsweise Gewährung oder Entgegennahme von Gebühren, Provisionen oder anderen monetären oder nicht-monetären Vorteilen

Die Inhalte der hier angeführten delegierten Verordnungen und der delegierten Richtlinie wurden im Vergleich zu den Entwurfsvorlagen weitgehend ohne Änderungen veröffentlicht.

 

Amtsblatt der Europäischen Union

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.