ESMA veröffentlicht Bericht zu „Haircuts“ bei Wertpapierfinanzierungsgeschäften

Financial Services News

Der Erste „ESMA Report on Trends, Risks and Vulnerabilities“ 2017 beschäftigt sich mit dem Schattenbankensystem.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Um Risiken in Bezug auf den Charakter von Sicherheiten und die Kreditwürdigkeit von Gegenparteien einzurechnen ziehen Unternehmen Abschläge von Sicherheit ab. Diese werden Haircuts genannt. Der Bericht beschäftigt sich mit der Höhe und den Berechnungsmethoden der von Markteilnehmern genutzten „Haircuts“. Des Weiteren dient er als Bestandsaufnahme des Wertpapierfinanzierungsmarktes (SFT) in der Europäischen Union und der Verwendung von Collateral Haircuts durch Unternehmen. Haircuts sind dazu geeignet Entwicklungen von Marktbedingungen und Vermögenspreisentwicklungen zu reflektieren. Derzeit fehlt es noch an Daten und Kenntnissen zu den Marktpraktiken, dies soll sich durch die ab 2018 geltenden Meldeverpflichtungen, die sich aus der SFT Verordnung (EU) 2015/2365 ergeben, ändern.

 

ESMA - European Securities and Markets Authority

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.