Financial Services | KPMG | AT

EBA veröffentlicht finale konkretisierende Vorschriften (RTS) zur Umsetzung der PSD2

Financial Services News

Am 23. Februar 2017 veröffentlichte die EBA den finalen Bericht zu „Draft Regulatory Technical Standards on Strong Customer Authentication and secure communication under Article 98 of Directive 2015/2366 (PSD2)“.

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die Vorschriften bilden eine wichtige Basis für die Umsetzung der zweiten EU-Zahlungsdienstrechtlinie (PSD2), da sie den Weg für einen offenen und sicheren Markt für den Zahlungsverkehr in der Europäischen Union ebnen. Die RTS regelt die Ausnahmen von der Anwendung einer starken Kundenauthentifizierung auf der Grundlage des Risikoniveaus für die erbrachte Dienstleistung, die Höhe und die Regelmäßigkeit einer Transaktion; und den für die Ausführung der Transaktion verwendeten Zahlungskanal. Weiter hat die EBA in dieser Hinsicht Ausnahmen eingeführt: eine auf der Grundlage einer Transaktionsrisikoanalyse basierend auf vordefinierten Betrugsniveaus und eine andere für Zahlungen an sogenannte „unbeaufsichtige Terminals“ für Transport-oder Parkgebühren. Die RTS wird 18 Monate nach der Übernahme durch die Europäische Kommission in Kraft treten.

 

EBA - European Banking Authority

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden