Financial Services | KPMG | AT

Durchführungsverordnung zur Verlängerung der in der CRR und in EMIR vorgesehenen Übergangszeiträume

Financial Services News

Mit dieser Durchführungsverordnung werden die in Artikel 497 Abs. 2 CRR und in Art. 89 Abs. 5a Unterabsatz 2 EMIR genannten Zeiträume von 15 Monaten, die zuletzt gemäß Art. 1 der Durchführungsverordnung (EU) 2016/892 verlängert wurden, um weitere sechs Monate bis zum 15. Juni 2017 verlängert.

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Dabei geht es um Übergangszeiträume in Bezug auf die Eigenmittelanforderungen für Risikopositionen gegenüber zentralen Gegenparteien.

Die Verordnung tritt am dritten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union, d.h. am 13. Dezember 2016,  in Kraft.

Link

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden