Financial Services | KPMG | AT

ESMA konsultiert zur Erweiterung der verfügbaren aggregierten Daten in Transaktionsregistern

Financial Services News

Die von der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde eingeleitete Konsultation bezieht sich auf eine Ausweitung der öffentlich zugänglichen Daten in Transaktionshandelsregistern.

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Da wiederholt Probleme im Zusammenhang mit öffentlich zugänglichen Daten bzw. mit deren Vergleich und Aggregation über verschiedene Transaktionsregister hinweg aufgetreten sind, schlägt die ESMA im Zuge der Konsultation einige zu ergreifende Maßnahmen, wie z.B.  vor. Dadurch sollten die durch Transaktionsregister zugänglichen, öffentlich gemachten Daten erweitert und die allgemeine Transparenz verbessert werden.
Die ESMA bittet die Stakeholder, sich insbesondere zu den folgenden Themen zu äußern:

  • Vermeidung der doppelten Erfassung von geclearten Derivaten, vor allem im Zusammenhang mit börsengehandelten Derivaten sowie OTC Trades
  • Datenaggregation von Rohstoffderivaten: Transaktionsregister sollen aufgrund ihrer ohnehin schon genauen Datenerfassung zusätzlich Statistiken zu dem von jeder Kategorie an Rohstoffderivaten durchgeführten Handel veröffentlichen
  • Allgemeine technische Aspekte der Datenaggregation, wie beispielsweise die Frequenz und Aktualität von Daten sowie die operationalen Standards für die Aggregation bzw. für den Vergleich öffentlichen Datenmaterials

Die Konsultation läuft bis 15. Februar 2017.
Link

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden