EBA Konsultation zu signifikanten Zweigstellen

Financial Services News

Veranlasst durch die steigende Nachfrage nach der Errichtung von Zweigniederlassungen innerhalb der EU, hat die Europäischen Bankenaufsichtsbehörde Leitlinien konsultiert, die die Kommunikation und Kooperation zwischen den Aufsichtsbehörden vereinfachen soll und diese bei der Aufsicht sogenannter „significant-plus“ Zweigstellen unterstützen soll.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

In den Leitlinien wird ein Rahmenwerk für die Identifizierung solcher Zweigstellen skizziert sowie ein koordinierter Ansatz zu deren Aufsicht umrissen. Es werden eine Reihe von Grundsätzen vorgeschlagen, die von den zuständigen Behörden bei der Durchführung von Risk Assessments, beim Austausch aufsichtlicher Informationen untereinander sowie bei der Planung aufsichtlicher Schritte berücksichtigt werden sollen. Die in den Leitlinien dargelegten Grundsätze stehen den Bestimmungen der CRD IV und der BRRD nicht entgegen, sondern sollen lediglich eine effektive und effiziente Zusammenarbeit der Aufsichtsbehörden  fördern.

Die Konsultationsfrist läuft bis 20. März 2017.

Link

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.