Insurance News: Alles neu macht das APRÄG 2016 für PIEs

Insurance News

Was haben Unternehmen von öffentlichem Interesse (PIEs) zukünftig bei der Auswahl und Beauftragung von Abschlussprüfern zu beachten und welche neuen Herausforderungen ergeben sich für den Prüfungsausschuss? Unter anderem über diese Themen informiert Ausgabe 4/2016 der Zeitschrift „Aufsichtsrat aktuell“

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Audit

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Mit dem Abschlussprüfungsrechts-Änderungsgesetz 2016 (APRÄG 2016) wurden die Anforderungen der EU-Richtlinie und der Verordnung zur Abschlussprüfung bei Unternehmen von öffentlichem Interesse (PIEs) in die österreichischen unternehmens- und gesellschaftsrechtlichen Vorschriften umgesetzt.

Ausgabe 4/2016 der Zeitschrift „Aufsichtsrat aktuell“ informiert hierzu über folgende Themen:

  • Die Reform der Abschlussprüfung – Hintergrund und Umsetzung
  • Die Erbringung von Nicht-Prüfungsleistungen durch den Abschlussprüfer
  • Externe Rotation und Bestellung Abschlussprüfer
  • Die neue Berichterstattung des Abschlussprüfers
  • Qualitätssicherung und Prüferaufsicht – das APAG
  • Aufgaben und Zusammensetzung des Prüfungsausschusses
     

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.