IG-Lebenszyklus Kongress 2016 | KPMG | AT

IG-Lebenszyklus Kongress 2016

IG-Lebenszyklus Kongress 2016

Vorstellung Neupublikation: Lebenszykluskostenrechnung in der Vergabe

Für den Inhalt verantwortlich

Partner, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Bereits zum sechsten Mal in Folge diente der Herbstkongress der IG Lebenszyklus Bau unter dem Motto „Change the Business“ am 17. November 2016 dem intensiven Austausch zwischen Bauherren und Vertretern der Bau- und Immobilienbranche. Ausgehend von einem Impuls des Keynote-Speakers Karl-Heinz Land, vielzitierter Vordenker in der digitalen Wirtschaft, sowie Expertendiskussionen wurden erstmals Bauprojekte, die auf eine hohe Prozess-, Kultur und Organisationskultur setzen mit dem IG-Lebenszyklus Award ausgezeichnet. Zudem sind zahlreiche Neupublikationen für Bauherren, Auftraggeber und Projektverantwortliche zu lebenszyklusorientiertem Planen, Bauen und Betreiben vorgestellt worden. So auch der Leitfaden Lebenszykluskostenrechnung in der Vergabe.

 

Leitfaden für öffentliche Bauherren: Lebenszykluskostenrechnung in der Vergabe

Bei strategischen Entscheidungen zu künftigen Baumaßnahmen liegt der kaufmännische Fokus oft nur auf den Errichtungskosten. Eine frühe und konsequente Einführung der Lebenszykluskosten (Vollkosten) kann aber zu wesentlich besseren Entscheidungen führen. Mit dem neu publizierten Leitfaden „Lebenszykluskostenrechnung in der Vergabe“ unterstützt KPMG sowohl private als auch öffentliche Bauherren bei der Berücksichtigung der Lebenszykluskosten im Rahmen der Planerauswahl.

„Der Leitfaden versteht sich als praktisches Managementinstrument für öffentliche Bauherren. Es ist somit eine Grundlage für die Ausschreibung von Bauvorhaben auf der Basis einer Vollkostenberechnung über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes hinweg“, sagt dazu Erich Thewanger, KPMG, der den Leitfaden gemeinsam mit Helmut Floegl von der Donau Universität Krems in Zusammenarbeit mit zahlreichen Mitgliedsunternehmen des Vereins erarbeitete.

 

Die wesentlichen Inhalte für Sie zusammengefasst:

  • Vorschlag zur Berechnung der Lebenszykluskosten von Gebäudeentwürfen durch von den Bauherren festgelegte unabhängige Experten.
  • Beschreibung zur Festlegung der Methodik und Bereitstellung einer Checkliste um eine nachvollziehbare und belastbare Berechnung zu ermöglichen.
  • Hilfestellung zur Aufbereitung der Ergebnisse aus der Lebenszykluskostenberechnung in der Vorprüfung zur Analyse für die Sitzung des Preisgerichts.
  • Im Leitfaden sind umfassende weitere Ausführungen zu Steuerungswirkung und Steuerungsmöglichkeiten durch Lebenszykluskosten im Realisierungswettbewerb und im Verhandlungsverfahren dargelegt.

Die Neupublikation ist Ergänzung zu der im Oktober 2015 erschienen Erstausgabe: Kaufmännische Bauherrenvertretung, die als Fachleitfaden und Best-Practice-Standard zur erfolgreichen Umsetzung komplexer Bauprojekte dient.

Bestellen Sie den Leitfaden kostenfrei unter www.ig-lebenszyklus.at/publikationen

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
 

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden