ESMA veröffentlicht aktualisierten FAQ zur OGAW-Richtlinie

Financial Services News

Die aktualisierte Version der Q&As zur Anwendung der UCITS-Richtlinie der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde enthält zwei neue Fragen und Antworten im Themenbereich der Anlagegrenzen.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Beide Fragen befassen sich mit den Auslegungen der Veranlagungsgrenzen gemäß Artikel 56(2c) sowie Artikel 55(1) der OGAW-Richtlinie (2009/65/EG).

Es wird klargestellt, dass die jeweiligen Anlagegrenzen entweder auf Ebene der einzelnen Teilgesellschaftsvermögen des OGAW oder auf Ebene des Organismus für gemeinsame Anlagen, von dem die Einheiten erworben wurden, angewandt werden sollen, um innerhalb des OGAW eine Risikostreuung sicherzustellen. Wenn eine Verwaltungsgesellschaft derzeit eine andere Interpretation dieser Grenze anwendet, muss diese baldmöglichst die Portfolios der Fonds anpassen.

Zielsetzung der Q&As ist es, gemeinsame Aufsichtskonzepte und –praktiken für die Anwendung der UCITS-Richtlinie und ihrer Durchführungsmaßnahmen zu entwickeln.

 

ESMA - European Securities and Markets Authority

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.