ESMA startet Konsultation zu zukünftigen Berichterstattungspflichten für Wertpapiergeschäfte

Financial Services News

Die Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde hat den Entwurf technischer Standards zur Implementierung der Verordnung über die Transparenz von Wertpapierfinanzierungsgeschäften (SFTR) zur Konsultation veröffentlicht.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Wertpapierfinanzierungsgeschäfte verschaffen Marktteilnehmern Zugang zu besicherter Refinanzierung, d.h. sie ermöglichen den Einsatz von Vermögenswerten zur Beschaffung von Finanzierungsmitteln. Dabei werden Vermögenswerte vorübergehend verpfändet. Unter die Kategorie der Wertpapierfinanzierungsgeschäfte fallen beispielsweise Wertpapierleih- oder –verleihgeschäfte, Pensionsgeschäfte oder umgekehrte Pensionsgeschäfte, „Buy-sell back“ oder „Sell-buy back“ Geschäfte.

Die Verordnung über die Transparenz von Wertpapierfinanzierungsgeschäften verlangt sowohl von finanziellen als auch nicht-finanziellen Marktteilnehmern die Berichterstattung von Informationen zu ihren Wertpapierfinanzierungsgeschäften an ein EU-weit anerkanntes Transaktionsregister. Unter die offenzulegenden Details fallen die Zusammensetzung von Sicherheiten, die Information, ob Sicherheiten zur Wiederverwendung verfügbar sind oder bereits wiederverwendet wurden sowie die Ersetzung bestehender Sicherheiten. Mittels technischer Standards soll die Transparenz von Schattenbankaktivitäten erhöht werden.

Die Konsultationsfrist endet am 30. November 2016.

ESMA - European Securities and Markets Authority

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.