Financial Services | KPMG | AT

EBA antwortet auf Bitte um Stellungnahme zur Überarbeitung des Großkreditregimes gemäß CRR

Financial Services News

Der von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde verfasste Bericht gliedert sich in drei unterschiedliche Bereiche und umfasst außerdem Empfehlungen, die EBA mit zusätzlichen Mandaten zu betrauen, um das Großkreditregime gemäß CRR weiter zu harmonisieren und zu vereinfachen.

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Im ersten Teil des Berichts analysiert die EBA die Auswirkungen der schrittweisen Anpassung einiger Aspekte des Großkreditregimes der EU an die vom Baseler Komitee für Bankenaufsicht (BCBS) festgelegten Standards zu Großkrediten. In diesem Zusammenhang erachtet es die EBA für sinnvoll, die Kapitalbasis für Großkredite durch die Hinzunahme von Tier-1 Kapital zu stärken und dabei nicht wie es gegenwärtig üblich ist, auf Tier-2 Kapital zurückzugreifen.

Der zweite Teil des Berichts thematisiert die fünf im Call for Advice identifizierten Ausnahmen von den Regelung zu Großkrediten, die nach Ermessen der zuständigen Behörden bzw. Mitgliedstaaten gegenwärtig erlaubt sind. Die EBA empfiehlt, drei der fünf Ausnahmen zu streichen und hebt generell hervor, dass die Reduzierung von Ausnahmen und Ermessensentscheidungen einen wichtigen Aspekt in der Angleichung an die BCBS Standards und der Erhöhung der EU-weiten Konsistenz darstellt.

Im dritten Teil beleuchtet die EBA weitere Aspekte, die an die Standards des BCBS angeglichen werden könnten sowie andere Problemstellungen und quantifiziert wenn möglich, die jeweiligen Auswirkungen. Beispielsweise werden die Auswirkungen eines Szenarios festgestellt und quantifiziert, in dem es Instituten nicht mehr gestattet ist, Positionswerte um als Sicherheit verwendetes unbewegliches Vermögen zu reduzieren.

 

EBA - European Banking Authority

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden