Delegierte Verordnung zur Ergänzung der BRRD im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht

Financial Services News

Durch die Verordnung soll ein Rahmen für die Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen geschaffen werden.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

In diesem Zusammenhang werden die betroffenen Institute bzw. Unternehmen dazu aufgefordert, detaillierte Aufzeichnungen über Finanzkontrakte zu führen, wenn in deren Abwicklungsplan bei Erfüllung der Bedingungen für eine Abwicklung die Anwendung von Abwicklungsmaßnahmen auf das betreffende Institut oder Unternehmen vorgesehen ist.

Des Weiteren wird in der Verordnung die in den detaillierten Aufzeichnungen zu führende Mindestauswahl an Angaben zu Finanzkontrakten festgelegt. Im Anhang der Verordnung befindet sich die entsprechende Liste der mindestens erforderlichen Angaben, welche auf Anforderung der zuständigen Behörde an diese übermittelt werden muss.

Die Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union (d.h. am 14. Oktober 2016) in Kraft.

 

Amtsblatt der Europäischen Union

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.