EBA veröffentlicht Bericht zum Informationsaustausch beim Erwerb einer qualifizierten Beteiligung

Financial Services News

Die von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde veröffentlichten technischen Durchführungsstandards definieren die entsprechenden Prozesse, Formulare und Vorlagen, die von den zuständigen Behörden im Zuge der gegenseitigen Beratung hinsichtlich qualifizierter Beteiligungen verwendet werden sollen.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Zielsetzung dieser Durchführungsstandards ist es, den Prozess des Informationsaustauschs zu straffen und die Effektivität der grenz- und sektorenüberschreitenden Kommunikation zwischen den jeweiligen
Aufsichtsbehörden zu gewährleisten.

Neben der gegenseitigen Beratung der zuständigen Behörden hinsichtlich der Erhöhung von qualifizierten Beteiligungen an Kreditinstituten wird auch der Beratungsprozess zwischen Aufsichtsbehörden hinsichtlich der Beurteilung von Aktionären mit qualifizierten Beteiligungen im Vorfeld der Gewährung einer Lizenz an das jeweilige Kreditinstitut von den Durchführungsstandards geregelt. Obwohl der Bericht für Informationsanfragen nunmehr ein inhaltliches Mindestmaß vorschreibt, gewährt er den Behörden zugleich mehr Flexibilität bei der Bearbeitung derselben.

Die Zeiträume zur Behandlung der Eingaben zwischen den Behörden werden mit maximal 10 („consultation notice“) bzw. 20 Tagen („Response“) als Standard festgelegt. 

 

Final Report

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.