IOSCO veröffentlicht finalen Bericht zur regulatorischen Behandlung von Gebühren und Kosten von OGAWs

Financial Services News

In diesem Bericht der internationalen Organisation der Wertpapieraufsichtsbehörden werden international anwendbare Vorgehensweisen zur regulatorischen Behandlung von Gebühren und Kosten von OGAWs identifiziert und beschrieben.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Der Einfluss von Gebühren und Kosten von OGAWs auf Anlageentscheidungen von Investoren ist schon lange ein Anliegen der Aufsichtsbehörden. Honorarvereinbarungen können, selbst wenn diese vollständig offengelegt werden, Interessenkonflikte hervorrufen, die im besten Fall von den in dem Bericht der IOSCO beschriebenen Wohlverhaltensregeln geregelt werden. Hohe Transparenz sowie die Einhaltung hoch angesetzter Verhaltensstandards in diesem Bereich sollen den Wettbewerb zwischen OGAWs fördern und dabei einen effizienteren Markt schaffen. Schlussendlich sollen die Anleger von den jeweiligen Maßnahmen  profitieren.

In diesem Bericht werden 23 Beispiele für gute Vorgehensweisen angeführt, die von den Aufsichtsbehörden unter anderem in den folgenden Schwerpunktbereichen identifiziert wurden:

  • Zulässige und unzulässige Kosten für ein OGAW
  • Offenlegung von Gebühren und Kosten gegenüber dem Anleger
  • Vergütung des Betreibers der OGAW
  • Erfolgsbezogene Vergütung
  • Transaktionskosten
  • Veränderungen der Gebühren und Kosten des OGAW

Die IOSCO hofft auf eine Verbesserung der Fairness und der Transparenz
durch die angeführten Beispiele.

 

Good Practice for Fees and Expenses of Collective Investment Schemes

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.