ESMA-Bericht zu Risiken des Wertpapiermarktes in der EU

Financial Services News

In ihrem jüngsten Risikobericht kommt die Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde zu dem Schluss, dass es im ersten Halbjahr 2016 zu keinen großen Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr gekommen ist. Markt- und Kreditrisiken sind weiterhin als sehr hoch (auf dem höchstmöglichen Niveau) einzuschätzen sind, gefolgt von Liquiditäts- und Ansteckungsrisiken, die als hoch eingeschätzt werden.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die Risikoprognose der ESMA hat sich durch das Ergebnis der britischen
Abstimmung über den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union deutlich verschlechtert. Markt-, Liquiditäts- und Ansteckungsrisiken könnten sich in Zukunft aufgrund der verstärkten politischen Unsicherheiten sowie der
Verschlechterung der makroökonomischen Rahmenbedingungen erhöhen. Die ESMA hat die Aktualisierung des Risikoausblicks aufgrund des Referendums im Vereinigten Königreich vorgenommen, welche deutlich zeigt, dass sich der dadurch stimulierte Investitionsabfluss auch negativ auf das Liquiditätsrisiko
innerhalb der EU auswirkt. 

Detaillierte Informationen dazu finden sich in dem Bericht zu Trends, Risiken und Schwachstellen der Märkte in der EU, Nr. 2, 2016, in welchem die
Marktentwicklungen von Jänner bis Juni 2016 thematisiert werden.

In der ersten Hälfte der Meldeperiode war der Trend zu starken Schwankungen an den Aktien- und Rohstoffmärkten sehr deutlich. Dies ist sowohl durch das geringere Wachstum der Schwellenländer als auch durch den niedrigen Ölpreis und den damit zusammenhängenden Turbulenzen im Energiesektor erklärbar.

Die ESMA wird ihren Risikobericht weiterhin halbjährlich aktualisieren und ergänzend ihr Risk Dashboard quartalsweise veröffentlichen.  

 

Risk outlook

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.