Tax News: Neue Regelungen bezüglich internationalen Personalentsendungen nach Polen

Tax News

In Umsetzung der EU Richtlinien 67/2014 sind in Polen mit 18.06.2016 neue gesetzliche Bestimmungen in Kraft getreten, welche für ausländische Arbeitgeber, die Personal nach Polen entsenden, eine Reihe von Verpflichtungen vorsehen. Damit soll dem polnischen Arbeitsinspektorat die Überprüfung von Entsendungen nach Polen ermöglicht werden.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Manager, Tax

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

In Umsetzung der EU Richtlinien 67/2014 sind in Polen mit 18.06.2016 neue gesetzliche Bestimmungen in Kraft getreten, welche für ausländische Arbeitgeber, die Personal nach Polen entsenden, eine Reihe von Verpflichtungen vorsehen. Damit soll dem polnischen Arbeitsinspektorat die Überprüfung von Entsendungen nach Polen ermöglicht werden. 

Zukünftig müssen Arbeitgeber eine Meldung an das  im polnische Arbeitsinspektorat vornehmen und zwar spätestens am Tag des Arbeitsbeginns in Polen. Darüber hinaus muss eine Kontaktperson benannt und eine entsprechende Dokumentation der Entsendung dem polnischen Arbeitsinspektorat bis zu 2 Jahre nach dem Ende der Entsendung zur Verfügung gestellt werden. Nähere Details finden Sie im GMS Flash Alert 2016-091.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.