Financial Services | KPMG | AT

EBA aktualisiert die Überwachung von AT1-Instrumenten

Financial Services News

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde hat eine aktualisierte Fassung ihres Berichts zur Überwachung von Additional Tier 1-Instrumenten veröffentlicht und empfiehlt standardisierte Templates für diese Instrumente.

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Dieses bislang zweite Update des EBA-Berichts basiert auf 33 AT1-Emissionen von EU-Institutionen im Wert von 35,5 Mrd. Euro. Im Zuge dieses Updates kommt es zu Änderungen im Bereich von Triggern, Rückkäufen, Steuerereignissen, Gross-up Bestimmungen sowie Umrechnungs- und Abschreibungsmechanismen.

Die Zielsetzung der Templates ist es, sowohl wesentliche als auch fakultative aufsichtsrechtliche Bestimmungen von AT1-Emissionen zu erfassen. Diese betreffen insbesondere die Prinzipien der Flexibilität von Zahlungen, Dauerhaftigkeit und Verlustteilnahme. Die Templates spiegeln die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die Implementierung der Bestimmungen aus CRR, RTS und Q&As wieder und würden dementsprechend zur Erhaltung eines gewissen Sicherheitsniveaus der jeweiligen Institutionen beitragen. Die Templates sind rechtlich nicht bindend und ihre Verwendung ist optional. Falls sich ein Institut dazu entscheidet, die Templates nicht einzubinden, wird es nicht als „non-compliant“ bezüglich der regulatorischen Anforderungen betrachtet.

 

EBA Report

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden