Durchführungsverordnung zur BRRD im EU-Amtsblatt

Financial Services News

Am 6. Juli 2016 wurde die "Durchführungsverordnung (EU) 2016/1066 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards in Bezug auf Verfahren, Standardformulare und Dokumentvorlagen zur Bereitstellung von Informationen für die Erstellung von Abwicklungsplänen für Kreditinstitute und Wertpapierfirmen gemäß der Richtlinie 2014/59/EU" veröffentlicht.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Diese Verordnung basiert auf der Vorarbeit der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde und dem diesbezüglich veröffentlichten finalen Bericht über technische Durchführungsstandards vom Juli 2015 (wir haben darüber in der Ausgabe 9/2015 unseres Newsletters berichtet).

Gegenüber dem finalen der Bericht der EBA haben sich keinerlei Änderungen ergeben. Die Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im EU-Amtsblatt, d.h. am 26. Juli 2016 in Kraft. Sie ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

 

Durchführungsverordnung

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.