UID-Nummerntool | KPMG | AT

UID-Nummerntool

UID-Nummerntool

Egal ob Ein- oder Verkauf – falsche oder fehlerhafte UID-Nummern führen zu Problemen. Um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen, ist eine laufende Kontrolle notwendig. Wir bieten dazu eine automatisierte Lösung an.

Verwandte Inhalte

Eine der unangenehmsten Erfahrungen im Bereich der Umsatzsteuer ist die Versagung des Rechts auf Vorsteuerabzug oder der Steuerfreiheit von innergemeinschaftlichen Lieferungen aufgrund einer nicht korrekten UID-Nummer Ihres Vertragspartners.

Aufgrund ständiger BFG Rechtsprechung ist die Korrektheit der UID-Nummern auch bei inländischen Sachverhalten zu prüfen. Die Häufigkeit der Überprüfung von UID-Nummern ist jedoch gesetzlich nicht vorgeschrieben. Die Durchführung einer solchen Überprüfung wird aber mehrmals pro Jahr dringendst empfohlen, um die oben beschriebene Problematik schon im Vorhinein zu vermeiden.

Das Bundesministerium für Finanzen bietet diesbezüglich einen Webservice an, welcher eine automatisierte UID-Nummern Abfrage (Stufe 2 Abfrage) ermöglicht. Der Zugriff auf diesen Webservice verlangt jedoch eine Programmierung.

Unser Leistungsangebot – Ihr Nutzen

KPMG hat hierfür das webbasierte UID-Nummerntool entwickelt. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Flexibilität durch Überprüfung der UID-Nummer vom PC, Tablet und Handy
  • Einfache Handhabung durch benutzerfreundliche Gestaltung der Oberfläche
  • Verschlüsselte Datenübertragung (SSL-Zertifikat)
  • Prüfungsergebnis mit Signatur versehen (Nachweiszwecke)

Das UID-Nummerntool ist mit den aktuellen Versionen der Web-Browser Internet Explorer, Mozilla Firefox und Google Chrome kompatibel.

Nach dem Hochladen eines der Formatvorlage entsprechenden
„.xlsx“-Dokumentes, welches die UID-Nummern und die Firmendaten Ihrer Geschäftspartner enthält, können Sie die Überprüfung starten
(Stufe 2 Abfrage). Wurde die UID-Überprüfung erfolgreich abgeschlossen, können Sie sich das Prüfungsergebnis im Excel- und PDF-Format (mit Signatur) herunterladen.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden