Tax Flash

Tax Flash

Unionszollkodex tritt ab 01.05.2016 in Kraft

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Verwandte Inhalte

Tax Flash

Circa ein Drittel des österreichischen Außenhandelsvolumens wird mit Staaten abgewickelt, die nicht der EU angehören. Diese Umsätze werden durch das Zollrecht der EU geregelt.

Mit 01.05.2016 tritt der neue Unionszollkodex (UZK) in Kraft. Einige Regelungen weichen stark von den bisherigen Vorschriften des Zollkodex ab und können erhebliche Auswirkungen auf Ihr Unternehmen entfalten. Mitunter erfordert dies auch eine komplette Neuorientierung der betroffenen Unternehmen. Dies ist unabhängig davon, ob die Zollanmeldungen in Österreich oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat abgegeben werden.

Die wichtigsten Änderungen betreffen:

  • Tendenzielle Verteuerung von Drittlandsimporten aufgrund Erhöhung des Zollwerts durch Abschaffung von Vorerwerbsstrukturen beim Import in die EU sowie Ausweitung des Begriffs der zollwerterhöhenden Lizenzgebühren und Ausweitung der zollwerterhöhenden Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen
  • Änderungen im Bereich des „zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten“ („AEO“)
  • Zwingende Anwendung verbindlicher Zolltarifauskünfte für Unternehmen und Verwaltung
  • Neudefinition der Verfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung
  • Umfassende Neuregelungen der zu hinterlegenden Sicherheitsleistungen
  • Ausweitung der zollrechtlichen Haftungstatbestände für „wissen hätte müssen“

Durch die Einführung des Unionszollkodex musste auch das österreichische ZollR-DG geändert werden. Hierbei sind u.a. folgende Punkte von Relevanz:

  • Ausdehnung der Verjährungsfrist auf 10 Jahre auch bei fahrlässigen Handlungen
  • Möglichkeit der Verhängung verwaltungsrechtlicher Pönalen abseits des FinStrG

Gerne besprechen wir mit Ihnen, wie sich die Neuregelungen auf Ihr Unternehmen auswirken und welche Maßnahmen Ihrerseits getroffen werden müssen, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden.

 

PDF herunterladen

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.