EBA konsultiert Leitlinien zur Offenlegung der LCR

Financial Services News

Die Leitlinien haben zum Ziel, sowohl die erforderlichen qualitativen als auch quantitativen Angaben der Institute zur Liquidität und insbesondere zur Mindestliquiditätsquote (Liquidity Coverage Ratio – LCR) zu bestimmen und zu vereinheitlichen.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde entworfenen Leitlinien basieren zwar auf Art. 435 CRR, in diesem Artikel findet sich aber keine direkte Ermächtigung zur Herausgabe von Leitlinien. Daher konsultiert die EBA diese Leitlinien auf eigene Initiative. Die Leitlinien basieren auf den LCR-Offenlegungsstandards des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht vom März 2014 und enthalten einheitliche Tools für das Rahmenwerk der Liquiditätsoffenlegung. Gemäß dem nun veröffentlichten Konsultationsdokument sollen die Leitlinien nicht vor dem 30. Juni 2017 in Kraft treten.

Die Konsultationsfrist endet am 11. August 2016.

 

EBA - Consultation Paper

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.