ESMA aktualisiert Q&A zur AIFMD und zum OGAW

Financial Services News

Die Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde beantwortet in der aktualisierten Fassung ihres Fragen- und Antwortenkatalogs zur AIFMD eine Frage zu Zulassungsbestimmungen und zu UCITS hinsichtlich Investments in Feeder-Fonds.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Director, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

1) Entscheidet sich ein EU-AIF zusätzliche Fondsanteile an Investoren, die bereits in den AIF investiert haben, auszugeben, ist kein neues Anzeigeschrieben gem. Art 32 Abs. 1 AIFMD an die nationale Aufsichtsbehörde einzureichen.

2) Die Frage, ob ein UCITS in einen UCITS-Feeder-Fonds investieren kann wird mit „nein“ beantwortet, da UCITS-Feeder-Fonds mindestens 85% ihrer Nettoaktiva in ihren UCITS-Master-Fonds investieren müssen und somit kein anderer UCITS-Fonds in einen UCITS-Feeder-Fonds investieren kann.

 

Q&A AIFMD

Q&A UCITS

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.