Rasante Weiterentwicklung der Offenlegungsbestimmungen für Kreditinstitute

Financial Services News

Der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (BCBS) startet den zweiten Review der Pillar 3 Anforderungen, welche schrittweise ab Ende des Kalenderjahres 2017, und teilweise erst in späteren Berichtszeiträumen umzusetzen sind.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die Umsetzung dieser globalen Anforderungen in der EU ist für Kreditinstitute bedeutend, insoweit in Berichtsvorlagen genau beschriebene quantitative Daten bereit zu stellen sind. Die Tendenz zu einer vierteljährlichen Veröffentlichung mancher Risikodaten (z.B. RWA, LCR, Leverage Ratio) wird durch dieses Konsultationspapier verstärkt.

Damit werden die Transparenzanforderungen vom BCBS im Jänner 2015, die bereits ab Ende 2016 als globaler Standard in der Bankenbranche gelten, ergänzt. Zusätzliche Angaben auf Basis neuer regulatorischer Vorgaben werden erforderlich und verschiedene bereits bestehende Veröffentlichungspflichten (z.B. zur LCR) werden konsolidiert.

Bis Ende Oktober 2016 hat die Europäische Bankenaufsicht (EBA) gem. Artikel 511 Abs. 3 lit. h CRR einen Impact Report zu veröffentlichen, in dem das in den Veröffentlichungspflichten der Kreditinstitute festgelegte Format sowie die Häufigkeit hinsichtlich der Leverage Ratio untersucht werden. Die großen Banken setzen erwartungsgemäß die neuen Maßstäbe als Vorreiter um. In diesem Zug wird die EBA aller Voraussicht nach die maßgeblichen neuen Anforderungen des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht würdigen, um die Transparenzanforderungen für alle Kreditinstitute gleichermaßen weiter zu schärfen und damit die Marktdisziplin zu erhöhen.

Die Konsultationsfrist endet am 10. Juni 2016.

 

BIS Framework

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.