EZB veröffentlicht Prioritäten des SSM im Jahr 2016

Financial Services News

Die von der Europäischen Zentralbank veröffentlichten Prioritäten für das Jahr 2016 des Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (Single Supervisory Mechanism – SSM) zeigen die Schwerpunkte der Aufsichtstätigkeit in diesem Jahr.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Senior Manager, Advisory

KPMG in Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Diese Schwerpunkte wurden auf Basis der Einschätzung der wesentlichen Risiken jener Banken, die unter der Aufsicht der EZB stehen, gesetzt. Sie berücksichtigen dabei relevante Entwicklungen im wirtschaftlichen, regulatorischen und aufsichtlichen Umfeld.

Um eine wirkungsvolle Bewältigung der wesentlichen Risiken sicherzustellen, hat der SSM fünf vorrangige Prioritäten beschlossen:

a) Risiko im Zusammenhang mit Geschäftsmodell und Ertragskraft

b) Kreditrisiko

c) Angemessenheit der Eigenkapitalausstattung

d) Risk Governance und Datenqualität

e) Liquidität

 

EZB-Bankenaufsicht: Prioritäten des SSM im Jahr 2016

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.