Finanzstrafrecht

Finanzstrafrecht

Steuerhinterziehung ist längst schon kein Kavaliersdelikt mehr. Alle Staaten gehen inzwischen härter gegen Steuerhinterzieher vor und Freiheitsstrafen für Täter und Organe sind keine Seltenheit mehr. Finanzpolizei und grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Finanzbehörden erhöhen das Entdeckungsrisiko.

1000

Verwandte Inhalte

Skiing

Risikoanalyse
Der Begriff der Steuerhinterziehung umfasst eine breite Palette von Tatbeständen, die von der fahrlässigen Abgabenverkürzung über die vorsätzliche Abgabenhinterziehung bis zum gewerbsmäßigen bandenmäßigen Abgabenbetrug reichen und im Sinne des Gesetzes bereits ein Verbrechen darstellen können. Für unsere Beratungstätigkeit ist vor allem die Analyse des Sachverhalts und das Vorliegen bzw die Einschätzung eines finanzstrafrechtlichen Risikos von großer Bedeutung. Oftmals ist ein bestehendes Problem den Verantwortungsträgern und auch den zuständigen Mitarbeitern nicht bewusst. 

Haftungsprävention
Unser Tätigkeitsschwerpunkt in diesem Spezialgebiet liegt in der Beratung, ob ein finanzstrafrechtliches Risiko gegeben ist und wie ein finanzstrafrechtliches Verfahren erfolgreich unter Erfüllung bzw Nachholung aller Abgabepflichten vermieden werden kann. Im Vorfeld von behördlichen Erhebungen unterstützen wir Sie gerne bei abgabenrechtlichen Offenlegungen (Selbstanzeigen). Die Selbstanzeige bietet die Möglichkeit, Ihre Steuersituation geschützt vor strafrechtlicher Verfolgung gegenüber der Abgabenhörde offenzulegen. Dazu braucht es eine umfassende und sorgsame Beratung sowohl im Vorfeld als auch nach der Einreichung bei der Abgabenbehörde. Wir unterstützen Sie darüber hinaus durch ein entsprechendes IKS, die Haftungsrisiken nach dem Verbandsverantwortlichkeitsgesetz (VbVG) zu
minimieren. 

Unser Leistungsangebot – Ihr Nutzen

  • Einrichtung eines IKS zur Minimierung der Haftung nach dem VbVG
  • Beratung zur Prävention finanzstrafrechtlich relevanter Angelegenheiten
  • Aufklärung über finanzstrafrechtliche Risiken und Folgen
  • Konzeption von Selbstanzeigen und Offenlegungen bei der Behörde
  • Betreuung und Vertretung bei Betriebsprüfungen
  • Betreuung und Vertretung in finanzstrafrechtlichen Verfahren erster und zweiter Instanz
  • Analyse des Verfahrensstandes
  • Aufzeigen etwaiger Verfahrensmängel

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.