Tax News: Kundenbindung und Repräsentation im Spannungsverhältnis zum Sachbezug beim Dienstnehmer

Tax News

Anlässlich einer aktuellen Entscheidung des deutschen BFH setzt sich Mag. Bernhard Renner, Richter des BFG, in einem Artikel mit den steuerlichen Folgen der Teilnahme von Dienstnehmern an Veranstaltungen ihres Arbeitgebers mit Erlebnischarakter auseinander (RdW 2014/184, 159).

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Partner, Tax

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Nehmen Dienstnehmer an Veranstaltungen des Dienstgebers teil, die nicht zu ihrer Erholung, sondern zur Kundenbindung und für Repräsentationszwecke abgehalten werden, ist im Hinblick auf die Beurteilung einer möglichen steuerpflichtigen Vorteilszuwendung eine objektive Würdigung der Gesamtumstände vorzunehmen.

Auch wenn die teilnehmenden Dienstnehmer von einem besonderen Erlebniswert wie etwa einer attraktiven Umgebung profitieren, ist entscheidend, ob die Teilnahme im Belieben des Dienstnehmers stand oder er dazu verpflichtet wurde bzw ob im Zuge der Veranstaltung auf Weisung des Dienstgebers dienstliche Funktionen wahrzunehmen sind (zB Organisation, intensive Kundenbetreuung). In diesen Fällen erfolgt die Teilnahme der Dienstnehmer lediglich zur Umsetzung betrieblicher Zielsetzungen und es ist daher von einem ganz überwiegenden eigenbetrieblichen Interesse auszugehen, das einen lohnwerten Vorteil ausschließt (BFH vom 16.10.2013, VI R 78/12).

Zur Frage der Abzugsfähigkeit beim Veranstalter ist darauf abzustellen, ob reine Repräsentationsaufwendungen vorliegen, die keinem Betriebsausgabenabzug zugänglich sind, oder ob die Bewirtung der Werbung dient, wie etwa bei Bewirtungen im Rahmen von Events mit professionellem Marketingskonzept. In diesem Fall lässt die Verwaltungspraxis den gänzlichen Abzug zu, wohingegen bei Events, bei denen der Marketingaspekt von bloß untergeordneter Bedeutung ist, nach dem BMF nur die Hälfte der Aufwendungen abzugsfähig ist.

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.