Tax News 2014/03

Tax News 2014/03

Monatliche Informationen zu aktuellen nationalen und internationalen Steuerthemen.

1000

Verwandte Inhalte

Climber

Bilanz- und Konzernsteuerrecht

Abgabenänderungsgesetz 2014 in Kraft – Was ist zu tun?

Das Abgabenänderungsgesetz 2014 wurde noch im Februar parlamentarisch verabschiedet und ist seit 01.03.2014 in Kraft. Trotz einiger Verbesserungen durch einen Abänderungsantrag überwiegen die Belastungen für den Wirtschaftstandort Österreich. [mehr]

Weitere Vorgehensweise bei den neuen Abzugsverboten von Manager-Gehältern und freiwilligen Abfertigungen

Hinsichtlich der beschränkten Abzugsfähigkeit der Manager-Gehälter über EUR 500.000,00 können von den betroffenen Unternehmen Beschwerden gegen die Vorauszahlungsbescheide erhoben werden mit der weiteren Möglichkeit, abweisende Bescheide beim Verfassungsgerichtshof zu bekämpfen. Weiters können nach der Veranlagung 2014 auch Beschwerden gegen die ESt-/KöSt-Bescheide wegen der teilweise nicht mehr möglichen Abzugsfähigkeit von freiwilligen Abfertigungen erhoben werden. [mehr]

EU-Verrechnungspreisforum - Überarbeiteter Entwurf zu Compensating Adjustments

Die rückwirkende Anpassungen von Verrechnungspreisen zum Jahresende („Year-End Adjustments“) kann ein effektives Mittel darstellen, um Verrechnungspreisrisiken proaktiv zu vermeiden bzw fremdunübliche Abweichungen bereits lange vor einer Betriebsprüfung zu „korrigieren“. Zur Zulässigkeit solcher Anpassungen existieren derzeit keine einheitlichen Regeln innerhalb der EU, weshalb das EU Joint Transfer Pricing Forum (JTPF) in einem jüngst erschienen Report versucht, gemeinsame Voraussetzungen zu definieren. Die österreichische Finanzverwaltung erkennt rückwirkende Preisanpassungen derzeit nur in bestimmten Fallkonstellationen an. [mehr]

Ausschüttungen als Strukturierungsmaßnahme vor Anteilsveräußerung

Werden Anteile an einer Zielgesellschaft veräußert, kommen Verkäufer und Käufer regelmäßig überein, die Gesellschaft frei von nicht betriebsnotwendigen Cash-Beständen zu verkaufen. Ausschüttungen dieser liquiden Mittel im Vorfeld von Anteilsveräußerungen sind jedoch stets exakt zu planen. Wertminderungen in ursächlichem Zusammenhang mit Ausschüttungen können nämlich nachteilige Steuerfolgen auslösen. [mehr]

Umsatzsteuer

Mängelbehebung auch bei Anträgen auf Vorsteuerrückerstattung möglich!

Aus einem aktuellen Erkenntnis des VwGH ergibt sich, dass auch bei Anträgen auf Vorsteuerrückerstattung die Mängelbehebung möglich sein muss. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass der Antrag zeitgerecht eingebracht wird (somit nicht erst kurz vor Ablauf der Ausschlussfrist!) und aus dem Antrag alle sonst erforderlichen Angaben zweifelsfrei hervorgehen. [mehr]

Personal

Normallohnberechnung für Überstundenvergütung

Zur Frage, ob die Nichtberücksichtigung von Zulagen und Zuschlägen im Überstundengrundentgelt durch einen günstigeren Stundenteiler kompensiert werden kann, gab es bisher widersprüchliche Rechtsprechung: Während der OGH derartige Regelungen anerkannt hat, hat sie der für Beitragsfragen zuständige VwGH abgelehnt. Nunmehr folgt der VwGH der Auffassung des OGH. [mehr]

Kündigungsschutz für begünstigte Behinderte

Seit 2011 ist der Kündigungsschutz für begünstigte Behinderte eingeschränkt. Die Rechtsprechung hat jetzt klargestellt, dass sich diese Einschränkungen nur auf die Einstellung begünstigter Behinderter, nicht aber auf Fälle bezieht, in denen ein Arbeitnehmer während des aufrechten Dienstverhältnisses die Behinderteneigenschaft erlangt. [mehr]

Nichtleistungsentgelt - Ausfalls- bzw Durchschnittsprinzip

Ein klassisches GPLA-Thema im Hinblick auf das ASVG-Anspruchslohnprinzip ist die Berücksichtigung von Überstundenentgelten im Nichtleistungsentgelt (Entgelt während des Urlaubs, der Krankheit und bei Feiertag). Zentrale Aussagen dazu finden sich in einem aktuellen VwGH-Erkenntnis. [mehr]

Internationaler Newsletter

Hier finden Sie gesammelte Newsletter zu steuerlichen Themen aus zahlreichen Ländern im KPMG-Netzwerk. [mehr]

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden

KPMG's neue digitale Plattform

KPMG hat einen neuen Webauftritt entwickelt, der einen möglichst einfachen, nutzerfreundlichen Zugang zu den Inhalten von KPMG bieten soll.