IFRS 16 Leases | KPMG | AT

IFRS 16 Leases

IFRS 16 Leases

Die Einführung von IFRS 16 bringt Veränderungen bei der Bilanzierung von Leasingverträgen mit sich.

IFRS 16 bringt Veränderungen bei der Bilanzierung von Leasingverträgen mit sich.

Weitreichende Veränderungen: Mit der Einführung von IFRS 16 entfällt künftig die bisher unter IAS 17 erforderliche Unterscheidung zwischen Finanzierungs- und Operating-Leasingverträgen für den Leasingnehmer.

Für alle Leasingverhältnisse erfasst der Leasingnehmer in seiner Bilanz eine Leasingverbindlichkeit für die Verpflichtung, künftig Leasingzahlungen vorzunehmen. Gleichzeitig aktiviert der Leasingnehmer ein Nutzungsrecht am zugrundeliegenden Vermögenswert. Dieses entspricht grundsätzlich dem Barwert der künftigen Leasingzahlungen zuzüglich direkt zurechenbarer Kosten. Während der Laufzeit des Leasingvertrages wird die Leasingverbindlichkeit ähnlich den Regelungen nach IAS 17 für Finanzierungs-Leasingverhältnisse finanzmathematisch fortgeschrieben. Das Nutzungsrecht wird planmäßig amortisiert, was grundsätzlich zu höheren Aufwendungen zu Beginn der Laufzeit eines Leasingvetrags führt. Für kurzfristige Leasingverhältnisse und Leasinggegenstände von geringem Wert gibt es Erleichterungen bei der Bilanzierung.

Beim Leasinggeber sind die Regelungen des neuen Standards dagegen ähnlich zu den bisherigen Vorschriften des IAS 17. Die Leasingverträge werden weiterhin entweder als Finanzierungs- oder Operating-Leasingverhältnisse klassifiziert. Leasingverhältnisse, bei denen im Wesentlichen alle Risiken und Chancen aus dem Eigentum übertragen werden, werden als Finanzierungs-Leasingverhältnisse klassifiziert, alle anderen Leasingverträge als Operating Leases. Für die Klassifizierung nach IFRS 16 wurden die Kriterien des IAS 17 übernommen.

IFRS 16 enthält darüber hinaus eine Reihe von weiteren Regelungen zum Ausweis und zu den Anhangangaben sowie zu Sale-and-Leaseback- Transaktionen.

KPMG Expertise

Die Umsetzung der Regelungen von IFRS 16 erfordert eine bereichsübergreifende Vorgehensweise und methodische und prozessuale Erfahrung im Umsetzungsteam. KPMG verfügt über das notwendige Know-how und unterstützt die Unternehmen bei ihren Herausforderungen. 

Financial Instruments Accounting

Der Rechnungslegungsprozess muss als Teil der Wertschöpfungskette begriffen werden.

 
Lesen Sie mehr

Ansprechpartner

Financial Reporting 2.0

Wir haben ein Ziel: Die Finanzberichterstattung Ihres Unternehmens zu verbessern.

 
Lesen Sie mehr

Personalverrechnung

Optimale Lösung durch Outsourcing

 
Lesen Sie mehr

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP)

 

Absenden